CleanSilver ® Kolloide in Perfektion - Kupfer Info

Kupfer Info

CleanSilver® kolloidales Kupfer - mit herausragender Reinheit - wird ebenso im Elektrolyseverfahren hergestellt, wie alle unsere Kolloide.
Inhaltsstoffe sind ausschließlich Sterilwasser (pharmazeutische Qualität) und Feinkupfer mit einer Reinheit von mind. 99,999%.
Die Partikelgröße liegt zwischen 1 - 6 nm (Nanometer. Das Kolloid verfügt über einen hohen Ionenanteil >95%.
Je nach Konzentration kann das transparente Kolloid eine schwache bis kräftigere Gelbfärbung aufweisen.

Shop

Allgemeine Information
Kupfer (Cu)

Nachfolgende Informationen sollen Ihnen einen Einblick darüber geben, welche Erkenntnisse bislang über Kupfer und Kupfermangel gewonnen wurden.
Sie stellen keine Handlungsempfehlung dar.

Ein gesundes Immunsystem benötigt Kupfer!

Mögliche Risikofaktoren (Auslöser) für Kupfermangel

  • Alkoholismus
  • chronische Diarrhöe
  • Darmentzündung
  • einseitige Ernährung
  • Einnahme von Steroiden
  • Elektrosmog (als oxidativer Stress)
  • entzündliche Krankheiten
  • erhöhte Vitamin C – Zufuhr
  • erblich bedingter Coeruloplasmin-Mangel
  • Essstörung
  • Fructose verschärft Kupfermangel (Haushaltszucker besteht zur Häfte aus Fructose)
  • hohe Eisenzufuhr (wird vermutet)
  • kupferarmes Trinkwasser
  • längere Aufnahme von Zinkpräparaten
  • Magen-Darm-Störungen
  • Menstruation
  • oxidativer Stress: z.B. Rauchen, Sportler
  • Schwangerschaft
  • Säuglinge, die nur mit Kuhmilch ernährt werden
  • Schwermetalle, die Kupfer aus den Zellen verdrängen(Nickel, Cadmium, Quecksilber…)
  • Störungen im Immunsystems
  • Therapie mit Antacida (Magensäurebindend)
  • Therapie mit Penicillin
  • Übergewicht
Kupfermangel als mögliche Ursache für viele chronische Symptome:
  • Abgeschlagenheit
  • Abnormitäten der Knochen
  • Alopezie (Haarausfall)
  • Anämie hypochrom oder mikrozytär (Formen der Blutarmut)
  • Aneurysmen (Aussackung einer Schlagader)
  • Atembeschwerden
  • Appetitlosigkeit
  • Bindegewebsschwäche
  • Bindegewebsstörungen (z. B. Orangenhaut)
  • Blutarmut (Anämie)
  • Depression
  • Dermatosen (Hautkrankheiten)
  • Diabetes (wird vermutet)
  • Diarrhoe (Durchfall)
  • Eisenmangel (Kupfer begünstigt Eisenaufnahme)
  • Entzündungen wie Arthritis
  • Erhöhte Angst vor Erkrankungen
  • erhöhte Cholesterinwerte
  • Erschöpfungssyndrom (auch Burnout)
  • Fructose Intoleranz
  • Fruchtbarkeitsstörungen (m/w)
  • Gefäßrupturen
  • Gewebeschäden
  • Haarpigmentstörungen (z. B. graue Haare)
  • Haarstrukturveränderungen
  • Haut: Veränderungen, Altersflecken
  • Herz-Kreislauf-Krankheiten (wird vermutet)
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Hypercholesterolämie (Erhöhte Cholesterinwerte)
  • Infektionen
  • Knochenfrakturen
  • Konzentrationsstörungen
  • neurologische Erkrankungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Leukopenie (zu wenige Leukozyten im Blut)
  • Lungenemphysem (chronische Lungenkrankheit)
  • Müdigkeit
  • Myelinschicht der Nervenfasern angegriffen
  • myokardiale Degeneration (Herzschaden)
  • Neutropenie (zu wenige Neutrophile im Blut)
  • Osteoporose
  • Parodontitis (wird vermutet)
  • PMS, Prämenstruelles Syndrom
  • Schlafstörungen
  • Störungen des Nervensystems
  • Schwäche
  • Übergewicht (mangelnde Fettverbrennung)
  • verminderte Immunkompetenz
  • Wachstumsstörungen

Aufgaben von Kupfer:
Kupfer gehört zu den essentiellen, also lebenswichtigen Spurenelementen und hat zahlreiche Aufgaben.
  • Ausleitung von Schwermetallen
  • Blutbildung: Kupfer ist Teil zahlreicher Enzyme zurBildung der roten Blutkörperchen und sie werden zum Einbau von Eisen in das Hämoglobin benötigt, (roter Blutfarbstoff, welcher für den Sauerstofftransport zuständig ist)
  • Hohes Kupfervorkommen im Körper: In der Leber, im Gehirn, im Blut, in den Knochen und in den Haaren. Das Spurenelement beeinflusst als Bestandteil lebenswichtiger Enzyme das Wachstum und die intelligente Entwicklung des Ungeborenen.
  • Energiegewinnung
  • wichtig für die Fettverbrennung
  • Pigmentbildung (Melanin)
  • Der Gesamtbestand des Kupfers im menschlichen Körper liegt bei rund 200 bis 300 Milligramm.
  • Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen wird auf 1 bis 3 Milligramm geschätzt.
  • Kupfer hemmt die Krankheitskeime
  • wird benötigt für die Eisenaufnahme
  • antibakterielle, antivirale und fungizide Wirkung
  • Aufbau von Bindegewebe (Struktur, Festigkeit, Elastizität) wie Blutgefäße, Knorpel, Knochenzellen, Abwehrzellen, u.a. weißen Blutzellen (Leukozyten) Beteiligt an der Verflechtung: Kollagen + Elastin
  • differenziert beteiligt am Immunschutz
  • beteiligt am Aufbau der Myelinschicht der Nerven (Beispiel: Nerven liegen blank)
  • Pigmentierung von Haut und Haar (Pigmentzellen = Melanozyten = gehören zu Bindegewebszellen);
  • Blutbildung, rote Blutkörperchen (Erythrozyten: Sauerstoffaufnahme aus der Atemluft und die Verteilung des Sauerstoffs)
  • Beteiligt am Eisenstoffwechsel
  • Zuständig für die Bildung zahlreicher Enzyme
  • Stimulierung der Superoxid-Dismutase (SOD), ein wichtiges Antioxidans (Methusalem-Enzym)
  • Hydroxylierung von Tyrosin zu L-Dopamin, der Vorstufe des Neurotransmitters Dopamin, welches u. a. zu Adrenalin und Noradrenalin umgewandelt wird
  • ATP-Herstellung in den Mitochondrien
  • Kupfer trägt zum Elektronentransport und damit zur Energie-Gewinnung bei
  • Kupfer hat im Herz-Kreislaufsystem insbesondere eine positive Wirkung auf die venöse Seite des Blutstroms
  • Kupfer ist an der Regulierung der Körperwärme beteiligt.
  • Stimmungsaufhellend (mehr Fröhlichkeit)
Besonders kupferhaltig sind Getreide, Obst, Gemüse und Fleisch. Insbesondere Avocados, Nüsse, Innereien, Schalentiere wie Hummer und Krebse, Kakao, grüne Gemüsearten wie grüne Paprika, Gurken oder Brokkoli, Schwarzwurzeln und Artischocken
 
Historische Anwendungsgebiete von Kupfer:
als natürlicher „Jungbrunnen“ und bei
  • Apoplexie
  • Asthma
  • blutiger Ausfluss
  • Cholera
  • Epilepsie
  • Fieberkrankheiten
  • Furunkeln
  • Geschwüre
  • Hysterie
  • Knochenerkrankungen
  • Krampfadern
  • Neuralgien
  • Rachitis
  • rheumatische Erkrankungen
  • Scharlach
  • Skrofulose (tuberkulöser Hautauschlag)
  • Tuberkulose
  • Wurmerkrankungen
(Hippokrates, Paracelsus, Hildegard von Bingen)
 
Rechtlicher Hinweis:
Alle Informationen sind allgemeingültig und stellen keine Handlungs- oder Anwendungsempfehlung zu den Produkten von CleanSilver® dar.
Die Anwendung unserer Produkte – gleich welcher Art - erfolgt eigenverantwortlich!
Im Zweifel befragen Sie bitte immer einen erfahrenen Therapeuten!

Wie kann der Therapeut den Kupferstatus ermitteln?
Die verlässlichsten Parameter für den Kupferstatus sind die Superoxid-Dismutase und das Coeruloplasmin. Beides sind kupferhaltige Enzyme, deren Konzentration bzw. Aktivität bei einem Kupfermangel abnimmt. Auch eine Haarmineralanalyse kann zur Bestimmung eines Kupfermangels oder eines Mangels an anderen Spurenelementen herangezogen werden.

Kupferaufnahme pro Tag, Werte und Angaben 
  • 1,0 – 1,5 mg Cu / Tag DGE (Deutsche Gesellschaft zur Ernährung) als ausreichend erklärt
  • 2 – 5 mg Cu / Tag als kurmäßige Ergänzung bei Kupfermangel
  • 9 mg Cu / Tag NOAEL für den Menschen / eine andere Quelle WHO: 10 mg Cu / Tag
  • NOAEL = No Observed Adverse Effect Level: Höchste Dosis eines Stoffes, die auch bei andauernder Aufnahme keine erkennbaren und messbaren Schädigungen hinterlässt.
  • Gesamt-Cu inkl. dem Hauptspeicher, der Leber, bei einem Erwachsenen ca. 0,2 bis 0,3 Gramm = 200 – 300 mg.

Eine Überdosierung oder Vergiftung mit Kupfer ist selten. Bei der Aufnahme größerer Mengen an Kupfersalzen wird Brechreiz ausgelöst. Die tödliche Dosis ist mit ca. 10 g (10.000 Milligramm) Kupfersulfat relativ hoch.

Herstellerunabhänge Hinweise:
In einem perfekten Kolloid befinden sich keine Salze.
In einer Flasche 500ml mit 100ppm* befinden sich beispielsweise insgesamt 50 Milligramm Kupfer.
*ppm sind eine reine Gewichtsangabe - 100ppm sind 100mg je 1.000ml. In 10ml (1cl) somit 1mg.
Bei 30ppm analog 15mg. In 10ml (1cl) also 0,3 mg bzw. 0,6 mg in 20ml (2cl)

Alle Angaben sind ohne Gewähr, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzen keinesfalls eine fachkundliche Beratung durch einen Arzt oder naturheilkundlichen Therapeuten!


Copyright by CleanSilver®
(letzte Aktualisierung: Juni 2018)
Shop